Grüezi ond willkomme

Herzlich willkommen im Wirtshaus zur Markthalle in der schönen Zofinger Altstadt.

Gerne verwöhnen wir Sie mit Speis und Trank in gemütlicher Atmosphäre. Neben einer gutbürgerlichen Schweizer und saisonalen Küche verwöhnen wir Sie am Mittag mit ausgewogenen Mittagsmenüs. Ob Fleisch, Fisch oder vegetarisch – unsere Speisen werden mit Liebe zum Detail immer frisch zubereitet.

Liebe Gäste, wir bitten Sie um Verständnis, dass wir Ihnen Corona-bedingt aktuell nur eine reduzierte Speisekarte, welche wir saisonal anpassen, anbieten können.

Neben unserer Gaststube mit 34 Sitzplätzen steht Ihnen für Sitzungen und Events auch unsere Markthallenstube mit 28 sowie unser Sitzungszimmer mit 8 bis 10 Sitzplätzen inkl. gratis WLAN und Flipchart zur Verfügung. Fragen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen das für Sie passende Angebot zusammen.

Zu müde um nach Hause zu fahren? Kein Problem. Übernachten Sie doch in einem unserer Gästezimmer. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihre Gastgeber
Marco Purtschert und Nicole Baumann-Purtschert

 

Corona-Prävention
Liebe Gäste, wir bitten Sie um Voranmeldung respektive Reservation unter 062 751 40 46 oder per Reservationsformular.
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis

Öffnungszeiten

Wir freuen uns Sie ab Freitag-Abend 23. April wieder bei uns begrüssen zu dürfen.

Ab 10. Personen sind wir auf Vorreservation auch von Dienstag bis Samstag gerne für Sie da.

Freitag
17.00 – 20.30 Uhr

Samstag
09.00 – 14.00 Uhr
17.00 – 20.30 Uhr

Bei Wind und Regen bleiben wir geschlossen! 

Events

Planen Sie Ihr Meeting, Ihren persönlichen oder geschäftlichen Event bei uns in der Markthalle. Gerne unterstützen wir Sie mit tollen Menü-Vorschlägen oder offerieren Ihnen Sitzungspauschalen.

Für Gäste von auswärts bieten wir übrigens zwei Gästezimmer im selben Haus an.

Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Sitzungszimmer

Im 2. OG (ohne Lift) steht ein Sitzungsraum zur Verfügung.

  • Max. 10 Plätze
  • Gratis WLAN
  • Flipchart

Tagespauschale CHF 80 (bei Mittag- oder Nachtessen)

Abendpauschale CHF 20 (bei vorgängigem oder anschliessendem Nachtessen)

Abendpauschale CHF 40 (bei Getränkekonsumationen)

Alle Preise inkl. MwSt (exkl. Konsumationen)

Markthallenstube

Gemütliche Stube für Gesellschaften und „À-la-carte-Service“

Eine Exklusivreservation bei Banketten tätigen wir gerne ab 12 Personen.

  • 28 Plätze im „À-la-carte-Service
  • 28 Plätze Stuhlung im „Block“
  • 28 Plätze Stuhlung in „U-Form“
  • 28 Plätze Stuhlung „Zwei lange Tische“

Da für Sitzungen und Versammlungen ein Raum zur Verfügung steht, können wir die Markthallenstube nur bei Reservationen mit Essen und Trinken kostenlos zur Verfügung stellen.

Zimmer

Die hellen, heimelig eingerichteten Zimmer befinden sich im 2. OG (kein Lift) und verfügen über bequeme Betten und ein Etagenbad.
TV kann im Aufenthaltsraum mitgenutzt werden. Wasserkocher mit Tee und Kaffeemaschine wie auch ein Kühlschrank stehen zur Verfügung.

Gratis WLAN

Ein Frühstücksservice ist leider nicht möglich.

Rabatt

  • Bei einer Buchung von mehr als 5 Nächten 10% auf den Zimmerpreis
  • Schüler und Studenten mit Ausweis geniessen 5% Reduktion
  • Gäste sind im hauseigenen Restaurant herzlich willkommen und profitieren von 5% Ermässigung auf die Konsumationen

Preise für längere Mietdauern und Halbpension auf Anfrage.

Alle Preise inkl. MwSt.

Einzelzimmer

ca. 10m²

CHF 60 für 1 Person pro Nacht
CHF 20 für 2. Person pro Nacht

Ohne Frühstück

Doppelzimmer

ca. 15m²

CHF 80 für 1 Person pro Nacht
CHF 20 für 2. Person pro Nacht

Ohne Frühstück

Aufenthaltsraum

Sessel und Fernseher vorhanden

Reservation

Wichtig: Mit dem Ausfüllen des Formulars wird noch KEIN Tisch reserviert. Sie stellen lediglich eine Anfrage, die von uns umgehend geprüft wird. Wir melden uns anschliessend mit der definitiven Zusage/Absage.

Besten Dank.

* Pflichtfelder

* Anlass auswählen

14 + 9 =

Ihre Gastgeber

Als gebürtiger Zofinger heisse ich Sie im Wirtshaus zur Markthalle herzlich willkommen. Zusammen mit meiner Frau und meinem Team verwöhne ich Sie gerne mit einer gutbürgerlichen Schweizer Küche. Ob Fisch-, Fleisch- oder vegetarische Gerichte – Kochen ist seit jeher meine Leidenschaft. Lassen Sie sich von der Vielfalt unserer Küche überraschen.

In Zofingen geboren und aufgewachsen, absolvierte ich die Lehre als Koch in Zofingen. Anschliessend zog es mich weiter und dank diversen Ausbildungen hatte ich die Möglichkeit, in verschiedenen Gault-Millau-Betrieben meine Kochkünste weiterzuentwickeln und zu verfeinern.
Ich freue mich nun sehr, dass ich 2019 das Wirtshaus zur Markthalle als Gastgeber und Koch übernehmen und in meine Heimat zurückkehren konnte.

Meine Philosophie in der Küche ist einfach: Ich koche saisonal und frisch. Die Karte wird jeweils der Saison angepasst. Natürlich verwende ich, soweit das möglich ist, Produkte aus der Schweiz. Fisch beispielsweise beziehe bei Pierre Schaer vom Murtensee und das Fleisch kommt aus der Metzgerei Heinzer im Muotathal. Unser feines Fondue und der Raclettekäse kommen selbstverständlich vom Chäslädeli Zofingen gleich nebenan. Ich arbeite so, dass das Rohprodukt auf dem schön angerichteten Teller immer noch als solches erkennbar ist – mit den Augen und mit der Zunge.

Erholung vom Küchenalltag finde ich im Hundesport, beim Zeichnen und beim Airbrushen. Neben dem Kochen gehört meine zweite grosse Leidenschaft meinem Oldtimer – einem Chevy Pickup, Baujahr 1969.

Zusammen mit meiner Frau und meinem Team freue ich mich sehr, Sie im Wirtshaus zur Markthalle begrüssen zu dürfen.

Ihre Gastgeber
Marco Purtschert und Nicole Baumann-Purtschert

Die Geschichte des Wirtshauses zur Martkhalle

Das Wirtshaus zur Markthalle hat als Wirtschaft eine lange Geschichte. Sie lässt sich bis in das 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Das Haus hiess damals „Zur Roten Rose“. Das Wirtshausschild der „Roten Rose“ war noch bis ca. 1882 vorhanden. Die Besitzer der Liegenschaft sind bis ins Jahr 1788 lückenlos bekannt.

Die Markthalle war stets eine populäre Beiz, wo man über gesellschaftliche und politische Grenzen hinaus immer gerne einkehrte. Die Bezeichnung „Beiz“ (österreichisch Beisl, süddeutsch Boitz) stammt aus dem Jiddischen „bajis“ und bedeutet nichts anderes als Haus. Das Wort „bajis“ kommt aus dem Hebräischen „beijt“.

Traditionellerweise wurde die Wirtschaft in Kombination mit einer Metzgerei betrieben. Der letzte Besitzer, der bis 1978 in dieser Kombination die Betriebe führte, war Fritz Heimann. Der Spruch „Bem Heime esch me deheime“, dürfte noch einigen Zofingerinnen und Zofingern bekannt sein. Seit 1978 befindet sich die Liegenschaft im Besitze der Familie Roth, die anstelle der Metzgerei das Chäslädeli führt.

 

 

Kontakt

Wirtshaus zur Markthalle

Marktgasse 8
4800 Zofingen
info@markthalle-zofingen.ch
+41 62 751 40 46

 

Ihre Gastgeber
Marco Purtschert und Nicole Baumann-Purtschert